Dienstag, 31. Dezember 2013

Weihnachten 2013 und einen guten Start ins neue Jahr

Am ersten Weihnachtstag waren wir bei den Eltern meines Mannes zum Mittagessen und Kaffee eingeladen. Die Geschwister und Großeltern von Benny waren auch da. Bennys Schwester ist Noahs Patin und sein Bruder der Pate von Nele. So gab es dort schon einmal ganz schön viele Geschenke.
Die zwei müssen sehr brav gewesen sein. :-)
Erst einmal gab es Bescherung bei Godi, bzw Tante Angela oder wie Nele sagt "Alala"

Dann ging es bei Oma und Opa weiter.
Und auch vom Pat/Onkel Sebastian gab es Geschenke, genau wie von den Urgroßeltern.

Nach dem Kaffee ging es dann noch kurz zu meiner Oma und dann müde nach Hause ins Bett.
Am zweiten Weihnachtstag waren wir bei meinen Eltern zusammen mit meinem Bruder.

Beide bekamen so schöne Geschenke die sie sich auch alle gewünscht haben.
Am zweiten Weihnachtstag abends haben die zwei dann so schön mit ihren neuen Sachen gespielt und machen es auch immer noch.

Jetzt genießen wir noch die letzten Tage zu viert zu Hause bevor es nächsten Montag wieder losgeht mit Arbeit und Kindergarten. Für mich wird es der erste Arbeitstag nach einer zweijährigen Elternzeit sein.
Nun wünsche ich noch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.





Heilig Abend

Ich hoffe ihr habt alle ein paar wunderschöne Feiertage im Kreise eurer Lieben verbracht.
Wir hatten ein wunderschönes, auch recht entspanntes Weihnachtsfest.
An Heiligabend haben wir morgens zusammen mit den Noah und Nele den Baum geschmückt. Nele hat die Kugeln immer auf die Äste gelegt, aber es war so schön wie sie alles geschmückt hat. Noah war überglücklich das er endlich auch schmücken durfte, denn eigentlich hat das bei uns immer das Christkind gemacht. Aber er hat schon Tagelang von nichts anderem gesprochen und so habe ich ihm seinen Wunsch erfüllt.


Nach einem kleinen Imbiss gingen die Zwei dann noch mit Papa in die Badewanne und ich nutzte die Zeit um schnell die Geschenke einzupacken und unter den Baum zu stellen. Dann wurde das Wohnzimmer abgeschlossen bis zur Bescherung.
Noah hat dann noch mit Papa im Bett die Muppets Weihnachtsgeschichte geschaut und Nele hat ein Schläfchen gehalten.
Um halb vier haben wir uns dann fertig gemacht und sind zur Kinderkrippenfeier in die Kirche.
Wieder zu Hause gab es dann erst einmal das Weihnachtsessen. Für uns große gab es Hirschmedaillons, mit Herzoginkartoffeln und Gemüse, dazu ein Glas Wein und für die Kids gab es Weihanchtskroketetn und Hähnchenfleisch in Elchform und für Noah noch Saft im Weinglas. :-). Als Nachtisch noch Eis und für uns einen Espresso.

Und dann läutete endlich das Glöckchen vom Christkind. Jetzt gab es kein Halten mehr. :-) Noah ging gleich auf den Baum zu und schaute was dort lag. Nele lies sich etwas Zeit und ging das ganze Etwas ruhiger an.
Das große Auspacken ging los, ganz gespannt ob das Christkind auch die Wünsche erfüllt hat.

Sie haben dann beide noch ganz lange gebaut und gespielt und vielen müde aber überglücklich ins Bett voller Vorfreude auf den nächsten Tag.

Montag, 16. Dezember 2013

In der Weihnachtsbäckerei...

ist Noah der Backmeister.
Noah wollte letzte Woche Plätzchen backen und ich muss sagen, er hat das fantastisch gemacht. Ich war nur noch zuständig das Blech in den Backofen zu schieben und raus zu holen. Alles andere hat er alleine gemacht.
Wir haben ein neues Rezept, dass uns meine Mama empfohlen hat getestet und das war klasse. es lies sich super ausrollen, nix bröselte oder klebte und Noah konnte alles ganz einfach ausstechen und auf das Blech legen. Sie schmecken auch sehr lecker. Das Rezept findet ihr hier.


Nele durfte auch mal ran.


Gestern war Noah dann noch bei seinem Onkel Sebastian ein Lebkuchenhaus und einen Lebkuchenschlitten machen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?
Das kleine Häuschen und die Kerze hat er im Kindergarten gemacht. Als Adventsgruß für die Eltern.